Titel

Remis für Zweite

SCSC 2 - Essen Katernberg 3:   4,0:4,0

Von Malte Hessel:

Der 4.Spieltag der Zweiten war nichts für schwache Nerven.
Ein harter Kampf ohne Remis an den Brettern spaltete die Mannschaft in zwei gleich große Lager, in Balance sogar bezüglich der Farbverteilung.
Im Ergebnis bestand die halbe Mannschaft aus vom Pech verfolgten Morlocks, die Material verloren, im Königsangriff untergingen oder sonstwie überspielt wurden.
Auf der strahlenden Siegerseite punkteten Malte Hessel durch einen Figureneinsteller des Gegners in einem ohnehin gewinnträchtigen Endspiel,
Ansgar Haberhausen und Thomas Schriewer jeweils nach überzeugender Spielführung mit den schwarzen Steinen sowie Wolfgang Förster, der beim Stand von 3:4 in unklarer, von den Kiebitzen skeptisch beäugter Stellung das Ruder zum glücklichen Mannschaftsremis herumreißen konnte.
Dadurch sind wir dem eigentlichen Saisonziel Klassenerhalt wieder ein Stückchen näher.

Ergebnisportal

Titel

Unser traditioneller Weihnachtsmarktbesuch

Unser traditioneller Weihnachtsmarktbesuch steht an

 

Am Dienstag, 3.12., 18:00 Uhr, treffen sich unsere Vereinsmitglieder, ehemalige Mitglieder und Freunde des SKSC am Robert-Brauner-Platz, Herne-Mitte.

Wir wollen uns gemeinsam den Herner Weihnachtsmarkt anschauen und dabei etwas Essen und Trinken.

 www.stadtmarketing-herne.de/das-ist-los-in-herne/herner-weihnachtsmarkt/

Titel

Ergebnisse der 1., 2. und 3. Mannschaft

Logo SKS1SKSC 1 - SV Bergneustadt/Derschlag 1:  5,5:2,5

Die 1, Mannschaft war im Zugzwang. Nach zwei Auftaktniederlagen musste gegen den Tabellenletzen aus Bergneustadt unbedingt ein Sieg her, damit die Lage nicht schon frühzeitig aussichslos wird.
Das gelang auch, wenn auch etwas glücklich, da mehrere schwierige Partien zu unseren Gunsten kippten.
So stand am Ende ein nach dem Ergebniss klarer Sieg auf dem Papier, der uns vorerst von den Abstigesplätzen wegbrachte.
Durchatmen und am 15.12. in Düsseldorf nachsetzen!
Ergebnisportal

SCSC 2 - Dortmunder SV 1:   4,5:3,5

Von Malte Hessel:

Die 3.Runde brachte der Zweiten einen knappen, gleichwohl beruhigenden Heimsieg über den bisherigen Tabellenführer Dortmunder SV.
Die Grundlage dafür  bildeten vier mehr oder weniger ausgekämpfte Remispartien zum Stand von 2:2.
In der zweiten Hälfte des Kampfes kam es zu einer  Niederlage Edgar Ribbehegers, dem ein Bauernopfer missglückt war.
Diese wurde allerdings mehr als aufgewogen durch zwei Siege von Dieter Evertz und Frank Zwielich, die jeweils ihren gut herausgespielten Materialvorteil souverän umsetzten.
Zuletzt genügte ein unspektakuläres, praktisch nie gefährdetes Remis durch Malte Hessel, um die beiden Mannschaftspunkte einzufahren.
Damit rücken wir auf den 2.Platz der Tabelle vor.
Ergebnisportal

SKSC 3 - SV Hamm 1:   2:6

Von Thomas Lucke:

Insgesamt haben alle gut gekämpft. Aber leider kam nicht der Eindruck
auf, dass wir an diesem Sonntag noch Mannschaftspunkte ergattern können.
Christop Zobiegalla am Brett 1 hatte ein verhätnismäßig frühes Remis mit  Schwarz ergattert.
Dann verlor aber leider Michael Schäfer am 7. Brett . Als MF hab ich dann eine sehr gedrückte Stellung gehabt und konnte wenig nach den noch laufenden Spielen schauen.
Leider kamen dann in annähernd gleichen Abständen fast nur Verlustmeldungen.
Einziger Lichtblick war Michael Zygan, der seine Parie gewann.
Bei dem schon entschiedenen Kampf konnte ich am Ende im interessanten Endspiel durch aktives Spiel die Partie remisieren.
Damit nach über 5 Stunden ein 2-6.
Ergebnisportal

Optisch besser, aber dennoch ohne Mannschaftspunkte, hat sich die 2. Runde bei Listiger Bauer in Essen ergeben.
Alle spielten konzentriert und hielten die Partiene lange ausgeglichen.
Stegig wurde an den Brettern remisiert. Leider konnte Kai Müller-Kreth seine Parite dann nicht halten und verlor .
Ebenso erfreulich hatte dort auch Michael Zygan durch einen Spieg der Kampf in der Waage gehalten.
Kurios war die Partie von Hartmut Tenschert. Er verlor in guter Stellung völlig unnötig 2 Bauern.
Mit dem Rücken an der Wand leitete er vorbildlich einen Angriff ein, der über eine längere Zugfolge immer aussichtsreicher erschien.
Leider griff er dann am Ende als letzter spielender  total daneben und das Spiel ging insgesamt 3,5-4,5 verloren.
Das war unnötig, da selbst ein Remis durch Zugwiederholung  möglich war.
Somit leider noch keinen Punkt in dieser Saision.
Ergebnisportal

Titel

Einladung zum Weihnachtsturnier 2019

Traditionelles Weihnachtsturnier vom

  Schachklub Sodingen/Castrop 24/23 e.V.


Am Freitag, 20. Dezember 2019
ist es mal wieder soweit !

°  7-rundiges Weihnachtsturnier nach Schweizer System mit
   15 min Bedenkzeit pro Spieler
°  Jeder Teilnehmer erspielt sich einen schönen Preis !
°  Spaß und Spannung pur ! Seid dabei !

                                   
Begrüßung     :  19.00 Uhr
Turnierbeginn:  19.30 Uhr

    
Anmeldungen bei: Werner Scheibe (02323-35018)  und Kai Müller-Kreth (0178-4804996)                                            

Titel

Ferhad Cobanoglu gewinnt Oktober MET

MET Oktober 2019

4 Spieler fanden sich zum Oktober-MET ein.
Doppelrundig wurde gekämpft- mit einem klaren Sieger: Unser Neumitglied Ferhad Cobanoglu erreichte 5/6.
Das Ergebnis verwundert nicht: Schon beim Sparkassen-Open erreichte er den 15. Platz bei 61 Teilnehmern. Respekt.
Dafür gab es dann auch den Ratingpreis seiner Gruppe.
Also: Eine echte Bereicherung für unseren Verein, auch menschlich!
Am Sonntag spielte er als Ersatz in der 2. Mannschaft an Brett 8: Ein remis nach 5,5 Stunden. Hart heraus gekämpft.
Viel Glück und Erfolg auch weiterhin, Ferhat!

Endstand:
1. Ferhad Cobanoglu  5.0
2. Werner Scheibe       3,5
3. Kai Müller-Kreth       2,5
4. Hartmut Tenschert  1,0

Titel

Erster Erfolg für die Zweite

Oberhausener SV 2 - SKSC 2:  2,0:6,0

Ein Bericht von Malte Hessel:

Bei unserem Tabellennachbarn OSV 2 eroberten wir zwei wichtige Mannschaftspunkte.
Los ging es mit einem kampflosen Sieg an Brett 6. Darauf folgte ein Remis durch Edgar Ribbeheger nach einem ungefähr ausgeglichenen Verlauf.
Denselben Ausgang hätte Ansgar Haberhausens Partie auch nehmen können, aber sein Gegner verlor in Zeitnot entscheidendes Material und gab auf.
Wolfgang Kock setzte seinen Gegner unter ständigen Druck, bis dessen Stellung zusammenbrach, und Dieter Evertz wehrte siegreich einen ehrgeizigen Angriff ab, was bereits den Mannschaftssieg sicherstellte.
Danach ging es um das Abtrotzen von Brettpunkten, die sich in der Endabrechnung immer wieder mal als entscheidend herausgestellt haben.
Nach einer Niederlage von Thomas Schriewer, der sich einem mörderischen Königsangriff beugen musste, gewann Malte Hessel, am Schluss eines schwierigen Damenendspiels, in einem unterhaltsamen Mattfinale mit 4 Damen auf dem Brett.
Am längsten arbeiten musste Ersatzmann Ferhat Cobanoglu. Nach langem Hauen und Stechen erreichte er - in einem Endspiel 1L gegen 2S und je 2B - mit großem Kämpferherz ein Remis, was den wohlverdienten Endstand von 6:2 aus unserer Sicht herbeiführte.
Ergebnisportal

Titel

Bezirk Herne-Vest: Mannschaftsblitzmeisterschaft und Blitzeinzelmeisterschaft

Bezirksspielleiter Frank Strozewski:

Liebe Schachfreunde,

hiermit möchte ich zur Mannschaftsblitzmeisterschaft einladen.
Das Turnier findet am 16.11.2019 bei der SG Rochade Disteln im Pfarrzentrum St.Josef, Kirchstr. 7, 45699 Herten Disteln, statt (Meldeschluss 13.45 Uhr, Turnierbeginn ca. 14.00 Uhr).
Die Bedenkzeit beträgt drei Minuten je Spieler zuzüglich zwei Sekunden je Zug.
Bitte wie üblich pro Mannschaft zwei komplette Spielsätze (Digitaluhren) mitbringen.
Ich mache auf die Teilnahmepflicht Aufmerksam; Abmeldungen müssen bis zum 11.11.2019 erfolgen.
Im Übrigen gelten die Turnierregeln der Bundes-, Allgemeinen Spiel- und Verbandsturnierordnung.

Ferner möchte ich zur Blitzeinzelmeisterschaft einladen.
Das Turnier findet am 23.11.2019 bei der SG Drewer in der Schule (hinterer Eingang) Hagenstr.15, 45768 Marl, statt (Meldeschluss 13.45 Uhr, Turnierbeginn ca. 14.00 Uhr).
Ich bitte allerdings unabhängig vom Meldeschluss bis zum 16. November um die Mitteilung der Anzahl der Teilnehmer pro Verein, damit das Turnier entsprechend vorbereitet werden kann. Die Spielstätte lässt keine unbegrenzte Anzahl von Teilnehmern zu. Spieler, die nicht vorangemeldet sind, können daher evtl. nicht teilnehmen!
Der Turniermodus richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Sollte die Anzahl für ein Rundenturnier zu groß sein, werden in Vorgruppen die Teilnehmer der Endrunde ermittelt.
Die Bedenkzeit beträgt drei Minuten je Spieler zuzüglich zwei Sekunden je Zug.
Im Übrigen gelten die Turnierregeln der Bundes-, Allgemeinen Spiel- und Verbandsturnierordnung.

Titel

Erfolgreicher Start der Vierten

SG Drewer 3 - SKSC 4: 1,5:2,5
SKSC 4 - SV Erkenschwick 6: 3,5:0,5

Von Erwin Kiefer:
Die 4. Mannschaft hat sich nach 2 Siegen in den ersten beiden Mannschaftkämpfen gut auf den 2.Platz der Gruppe festsetzen können.

Beim ersten Kampf bei SG Drewer 3 konnte Erwin Kiefer gegen den deutlich spielschwächeren Gegner recht leicht die Partie gewinnen und stellte dann nach 1,5 zu 1,5 den Sieg der Mannschaft sicher.
An Brett 2  überzeugte Marcus Straßer durch erdrückendes Spiel mit Übermacht auf dem gesamten Brett.
Immerzu sind hier für den Gegner verblüffende Fortsetzungen der Partie gezaubert worden.
Hier wurde das 1 : 1 klug herausgespielt, nachdem Jakob Straßer  am 4. Brett sich schnell seinem Gegner mit DWZ weit über 1300 ergeben mußte.
Am 3. Brett spielte Christian Krakowiak die anspruchsvollste Partie. Immer auf Remisbreite ließ Christian dem Gegner keine Möglichkeit in sein Lager einzudringen und baute ganz behutsam seine Stellung immer stärker aus.
Die mehrfachen Remisangebote (auch zur Sicherung des Mannschaftssiegs) schlug der Gegner mit deutlich höherer DWZ immer wieder aus.
Entnervt und im Erkennen seines leisen Untergangs bot er seinerseits Remis, was Christian dann mannschaftsdienlich annahm, weil Brett 1 deutlich auf Sieg stand.
Nach Kampf und dem Ausnützen der Bedenkzeit 2,5 : 1,5 gewonnen.
Zum Ergebnisportal

Am 13.10. im Heimspiel gegen SV Erkenschwick 6 wurde mit 3,5 zu 0,5 gepunktet; die jungen Spieler waren unseren erfahreneren Spielern nicht gewachsen
Nach etwas Unruhe konnten wir mit kompletter Mannschaft antreten. Am 2. Brett gewann Roman Jaruschowitz nach Materialgewinn ziemlich leicht zum 1:0.
Jakob Straßer sicherte sich uns einen halben Punkt. Sein Gegner war schon dem Ende nahe, als sich Jakob dann im Endspiel mit überlegenem Materialvorteil
Noch etwas verhaspelte und sich mit dem, jedoch sicherem Remis, vom Brett und Gegner zum 1,5:0,5 verabschieden konnte.
Brett 3 besetzte Marcus Straßer, der sich auf ein Spiel mit den weißen Steinen vorbereitet hatte, auch mit Schwarz wieder ganz exzellent.
Positionell starke Aufstellung der Figuren während der Eröffnungszüge, dann immer weiter Druck und Fallenstellungen bis zum Materialvorteil und der Durchzug des Bauer – mit Sieg zum 2,5:0,5.
An Brett 1 ließ sich Erwin Kiefer mit dem Siegen Zeit.  Im 21. Zug hatte der, bis dahin eigentlich etwas besser stehende, junge Spieler eine listig vorbereitete Springergabel nicht erkannt.
So dauerten die 27 Züge auch fast 3 Stunden bis zur Aufgabe wegen Aussichtslosigkeit.
Zum Ergebnisportal

Titel

Unnötige Niederlage

SG Niederkassel 1 - SKSC 1:  4,5:3,5

Logo SKS1

Zuversichtlich sind wir nach Niederkassel gefahren.
Nach der deutlichen Niederlage gegen Erkenschwick  sollten nun die ersten Punkte eingefahren werden.
Aber wir konnten kein Übergewicht erzielen und es sah nach einem 4:4 aus. Eigentlich ein Ergebnis, mit dem wir hätten zufrieden sein können.
Aber unser erstes Brett war anderer Meinung und zeigte unbeugsamen Siegeswillen.
Aus einer optisch gut aussehenden Stellung heraus versuchte er alles um zum vollen Punkt zu kommen - und überzog.
Der durchaus lobenswerte Wille uns den doppelten Punktgewinn zu bescheren wurde leider nicht belohnt.
Damit haben wir einen klassischen Fehlstart hingelegt.
Am 03.11. beim Heimkampf gegen den Tabellenletzten SV Bergneustadt/Derschlag kommt es also zum Duell der Kellerkinder, das wir unbedingt gewinnen müssen.

Zum Ergebnisportal

Titel

Herner Sparkassen-Open im Schnellschach 2019

Das beliebte  Herner Sparkassenopen im Schnellschach nimmt immer mehr an Fahrt auf!

Von Kai Müller-Kreth:
Bei der diesjährigen Veranstaltung am 3. Oktober kamen 61 Teilnehmer! Nicht allein die Quantität war überragend, sondern auch die Qualität: 4 Großmeister, 4 Internationale Meister, 5 Fidemeister und 1 Frauen-Fidemeisterin. Es waren sage und schreibe 21 Mitspieler mit einer Wertungszahl über 2000 an den Brettern!
Da macht die Organisation doch so richtig Spaß….
Der nationale Schiedsrichter Franz Schulze-Bisping war im Vorfeld engagiert worden und reiste standesgemäß mit seinem Fahrrad von Oer-Erkenschwick an.
Auf seinem Gepäckträger: Ein Notebook, ein Netbook, ein Drucker, ein Beamer und eine Tupperdose mit Weintrauben.
Das muss man ihm erst mal nachmachen!!! Bewundernswert.
Bewundernswert war auch sein Auftritt während des gesamten Turniers: Stets hakte er nach, wenn Ergebnismeldungen fehlten, immer hatte er zügig alle Listen wie z.B. Spielerpaarungen erstellt und aufgehängt. Hin und wieder griff er ins Spielgeschehen ein, wenn reklamiert wurde.
Kurzum: Franz hatte alles im Griff! Ganz herzlichen Dank dafür!
Wir würden uns freuen, wenn Du auch im nächsten Jahr wieder dabei sein würdest.


Das Endergebnis des Turniers zeigt doch wieder mal die Überlegenheit eines Nationalspielers:
GM Daniel Fridman vom SV Mülheim-Nord ging als verdienter Sieger hervor mit 7,5 Punkten aus 9 Partien. 6 Siege und 3 Remisen.
Das ist bei diesem starken Teilnehmerfeld eine großartige Ausbeute!

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg also an GM Daniel Fridman!

Den 2. Platz belegte IM Tobias Jugelt vom SK Bremen-Nord mit 7 Punkten (Buchholz 51,0), gefolgt von Marc Schulze von der SVG Plettenberg mit 7 Punkten (Buchholz 46,0).
Schulze brachte es auf den dritten Platz, obgleich er kein Titelträger ist! Im Alter von 25 Jahren steht ihm wohl noch eine steile Karriere bevor, wenn es so weitergeht…

Die Ratingpreisträger:
R1 - Janusz Kocielski
R2 - Wolfgang Förster
R3 - Ferhat Cobanoglu
R4 - Ingo Hollmann
R5 - Benjamin Hoffmann

Das Turnier verlief sehr freundschaftlich. Nach der dritten Runde war Mittagspause und die Teilnehmer konnten sich an der sehr guten Speise- und Getränkeauswahl abarbeiten.

Ich habe rumgehorcht und das Ergebnis war sehr positiv: Es hat allen geschmeckt. Vielen Dank also auch an das Catering-Team von Dirk Fischer!
Dank auch an alle Helfer, die für die Organisation und den reibungslosen Ablauf sorgten: Frank Kowalczyk, Thomas Schriewer, Eckhard Behnicke und Wolfgang Förster.

Bis zum nächsten Jahr also!

Euer Spielleiter Kai Müller-Kreth

Herne Sparkassenopen 2019 Endstand

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ Verein/Ort S R V P Bu SB
1. Fridman,Daniel GM 2637 SV Mülheim-Nord 6 3 0 7.5 54.5 44.75
2. Jugelt,Tobias IM 2392 SK Bremen-Nord 6 2 1 7.0 51.0 37.00
3. Schulze,Marc   2215 SVG Plettenberg 6 2 1 7.0 46.0 33.75
4. Hausrath,Daniel GM 2472 SV Mülheim-Nord 5 3 1 6.5 53.5 36.50
5. Zatonskih,Anna IM 2422 Bochumer SV 5 3 1 6.5 53.0 36.50
6. Dgebuadze,Alexandre GM 2472 SC Remagen-Sinz 5 3 1 6.5 53.0 35.75
7. van den Doel,Erik GM 2603 SP Porz 6 1 2 6.5 51.5 34.50
8. Zelbel,Patrick IM 2443 SV Mülheim-Nord 5 2 2 6.0 58.0 37.00
9. Koscielski,Janusz FM 2270 SV Wattenscheid 6 0 3 6.0 50.0 31.00
10. Tomaszewski,Roman IM 2200 SK Sodingen/Castrop 5 2 2 6.0 48.5 29.25
11. Förster,Wolfgang   1977 SK Sodingen/Castrop 6 0 3 6.0 45.5 28.00
12. Wengenroth,Walter FM 2285 SV Wattenscheid 6 0 3 6.0 41.0 24.50
13. Hengelbrock,Joachim   2294 SG Bochum 4 3 2 5.5 48.0 26.50
14. Topolewski,Dirk   2147 SC Gerthe - Werne 5 1 3 5.5 48.0 26.00
15. Cobanoglu,Ferhat   1743 SK Sodingen/Castrop 5 1 3 5.5 46.5 25.00
16. Küppers,Timo FM 2250 SF Essen-Katernberg 5 1 3 5.5 46.0 23.25
17. Muschik,Benedikt FM 2322 SK Münster 5 1 3 5.5 44.5 24.25
18. Hartung,Thomas,Dr   1914 Sport Union Annen 5 1 3 5.5 42.0 21.00
19. Stoppel,Harald   1900   5 1 3 5.5 40.5 23.50
20. Schiefelbusch,Dirk   2131 SC Hansa Dortmund 4 2 3 5.0 47.0 23.25
21. Trzaska,Peter   2102 SV Erkenschwick 3 4 2 5.0 46.5 24.50
22. Wolter,Kai,Dr. FM 2323 SK Münster 5 0 4 5.0 44.5 21.00
23. Schäfer,Michael   1787 SK Sodingen/Castrop 4 2 3 5.0 44.0 20.75
24. Leveikina,Jevgenia WFM 2084 SV Wattenscheid 4 2 3 5.0 42.0 21.75
25. Schröter,Marco   1733 SV Erkenschwick 5 0 4 5.0 41.0 18.50
26. Hart,Theo   1889 Bochumer SV 5 0 4 5.0 40.5 16.50
27. Sehrbrock,Christoph   1970 SV Waltrop 5 0 4 5.0 38.0 17.50
28. Höllmann,Ludger   2078 SK Nordhorn-Blanke 4 1 4 4.5 44.0 18.00
29. Hollmann,Ingo   1585 TSV Osnabrück 4 1 4 4.5 42.5 19.50
30. Sikorski,Thomas   1756 SF Essen-Katernberg 4 1 4 4.5 42.0 17.25
31. Schmidt,Sebastian   1779 SV Waltrop 4 1 4 4.5 41.5 17.25
32. Hofmann,Benjamin   1439 SG Bochum 4 1 4 4.5 35.5 15.25
33. Spriestersbach,Kai   1683 SV Erkenschwick 3 3 3 4.5 35.5 14.00
34. Pim,Ydo   1994   4 1 4 4.5 35.5 13.25
35. Gluma,Christian   1901 SG Bochum 4 0 5 4.0 45.0 16.50
36. Schriewer,Thomas   1968 SK Sodingen/Castrop 4 0 5 4.0 42.5 14.50
37. Broszeit,Peter   1943 SV Erkenschwick 3 2 4 4.0 42.0 17.00
38. Hoppe,Udo   1943 SV Ardeyhöhe 4 0 5 4.0 40.5 13.50
39. Stöckmann,Helmut   2058 Schach Nienberge 4 0 5 4.0 39.0 13.00
40. Schicktanz,Florian   1723 SV Erkenschwick 3 2 4 4.0 37.5 13.25
41. Krolik,Wilfried   1540 SV Waltrop 3 2 4 4.0 34.5 11.50
42. Ziabari,Morteza   1867 Kettwiger SG 3 2 4 4.0 34.0 11.25
43. Nölle,Volker   1700   3 2 4 4.0 32.5 12.75
44. Goebel,Georg   1770 SV Waltrop 3 2 4 4.0 32.0 12.00
45. Schulz,Angelika   1586 SV Erkenschwick 4 0 5 4.0 31.5 8.00
46. Engelmann,Chris   1770 SV Unser Fritz 3 1 5 3.5 37.5 10.25
47. Müller-Kreth,Kai   1744 SK Sodingen/Castrop 3 1 5 3.5 36.5 11.50
48. Delbrügge,Uwe   1650   1 5 3 3.5 35.0 11.50
49. Mücke,Lukas   1270 SV Waltrop 3 1 5 3.5 30.0 9.00
50. Skapski,Miroslaw   1460 SVG Plettenberg 3 1 5 3.5 26.0 8.00
51. Frank,Carolin   1589 SV Mülheim-Nord 2 2 5 3.0 37.0 9.00
52. Turp,Hüseyin   1578 Oberhausener SV 3 0 6 3.0 34.5 7.50
53. Bleich,Karl-Heinz   1655 SV Re-Süd 2 2 5 3.0 32.5 8.00
54. Lichius,Reinhard   1468 SV Mülheim-Nord 1 4 4 3.0 32.0 7.75
55. Hanfgarn,Linus   1107 SV Waltrop 2 2 5 3.0 30.5 7.75
56. Solga,Theodor   1702 SV Waltrop 3 0 6 3.0 28.0 7.00
57. Günes,Murat       2 1 6 2.5 38.5 10.00
58. Sebastian,Thorsten   1481 SV Wiehl 2 1 6 2.5 31.5 5.75
59. Allen,Phillipp     SV Erkenschwick 2 1 6 2.5 30.5 5.75
60. Neumann,Frank   1266 SV Waltrop 2 1 6 2.5 29.0 6.00
61. Webeling,Martin     SV Erkenschwick 1 2 6 2.0 31.0 6.00
Titel

Ankündigung: Herner Sparkassen-Open im Schnellschach 2019

Herner Sparkassen-Open im Schnellschach 2019

am Donnerstag, 3. Oktober 2019 ( Tag der deutschen Einheit )

Spielort:
        Falkschule, Castroper Str.184, 44627 Herne-Sodingen
Termin :
         Donnerstag, 3.Oktober 2019. Spielbeginn ist 11.00 Uhr. 
Veranstalter:
        Schach-Klub Sodingen/Castrop 24/23 e.V.
Kontakt:
        webmaster@sk-herne-sodingen.de
        Spielleiter: Kai Müller-Kreth, Mobil: 0178-48 04 996
Schiedsrichter:
        Franz Schulze-Bisping
Anmeldung :     
        Am Turniertag bis spätestens 10:45Uhr

Austragungsmodus :

Speisen und Getränke können günstig in der Spielstätte erworben werden.
Selbst mitgebrachte Speisen und Getränke sind nicht gestattet.

Auschreibung Herner Sparkassen-Open im Schnellschach 2019

Titel

Bezirkseinzelmeisterschaft Herne-Vest

Bezirkseinzelmeisterschaft

Bezirksspielleiter Frank Strozewski informiert:
Liebe Schachfreunde,
die Bezirkseinzelmeisterschaft wird in diesem Jahr vom SV Recklinghausen-Süd im Bürgerhaus Süd, Theodor-Körner-Platz, Recklinghausen, ausgetragen.
Gem. BTO dürfen alle Mitglieder der Vereine des SB unabhängig von ihrer Spielberechtigung für Mannschaftskämpfe teilnehmen.
Geplant sind sieben Runden CH-System mit folgenden Terminen: 11.10.19 / 08.11.19 / 29.11.19 / 10.01.20 / 07.02.20 / 06.03.20 / 27.03.20; Beginn jeweils 19.00 Uhr.
Unmittelbar nach Rundenschluss erfolgt die Auslosung der nächsten Runde.
Partien können daher nur vorverlegt werden. Dies gilt nicht für die 1. und 3. Runde. Die Auslosung der 2. Runde soll erst am 24.10.2019, die der 4. Runde am 29.12.2019 erfolgen.
So können noch „Nachzügler“, die am 11.10.2019 verhindert sind, am Turnier teilnehmen und Terminschwierigkeiten in der Vorweihnachtszeit berücksichtigt werden.
Das Reuegeld in Höhe von 20,- Euro ist vor der ersten Runde zu zahlen. Meldeschluss ist der 11.10.19, 18.45 Uhr.
Die Bedenkzeit beträgt je Spieler 90 Minuten für 40 Züge, Zusatzbedenkzeit 30 Minuten, in beiden Zeitphasen 30 Sekunden Zeitzuschlag pro Zug.
Im Übrigen gelten die Turnierregeln der Bundes-, Allgemeinen Spiel- und Verbandsturnierordnung.

Titel

Die Termine für die Bezirksturniere

Termine: Blitzmeisterschaften, Dähne-Pokal und Viererpokals des Bezirks Herne-Vest

09.11.2019 - Blitzmannschaftsmeisteschaft Ausrichter: Disteln

23.11.2919 - Blitzeinzelmeisteschaft Ausrichter: Drewer

17.01.2020 - Dähnepokal Ausrichter: Erkenschwick

22.02.2020 - Viererpokal Ausrichter: Sodingen / Castrop

Titel

Die Dritte verliert deutlich

SKSC 3 - SC Mülheim 1: 2,0:6,0

Von Frank Kowalczyk

Letzten Sonntag trugen wir unseren 1. Mannschaftskampf der neuen Saison gegen den Schachverein SC Mühleim 08/25 1 aus.
Wir mussten urlaubs- und krankheitsbedingt auf Christoph Zobiegala, Thomas Lucke und Werner Scheibe verzichten - konnten aber trotzdem mit unseren „Ergänzungsspielern“ eine gute Mannschaft stellen.
Aber es reichte nicht. Unsere Gegner waren an fast allen Brettern lt. Ihren DWZ-Zahlen besser besetzt und das spiegelte sich in den Partien wieder.
Eckhard Behnicke und Michael Schäfer einigten sich mit ihren Gegenspielern frühzeitig auf Remis.
Frank Kowalczyk verlor im Mittelspiel die Übersicht, dann die Qualität und dann die Partie. Nach rund zwei Stunden stand es 1:2.
Kai Müller-Kreth lehnte ein Remisangebot ab und stellte nach einem Fehler eine Figur ein (1:3).
Michael Zygan konnte gegen seinen starken Gegenspieler, Volker Achenbach, den Druck mit den weißen Steinen nicht aufrechterhalten und verlor zum 1:4.
An den restlichen Brettern gab lediglich die Stellung von Ferhat Cobanoglu Anlass zur Freude. Er ging mit einem Mehrbauern ins Endspiel und gewann souverän.
Reiner Balke gab die Dame für zwei Türme. Beide Spieler hatten aber noch jeweils Springer und Läufer, so dass die offene Königsstellung nicht mehr zu halten war. Zumal sein Gegenspieler auf der a-Linie noch über einen Freibauern verfügte.
Hartmut Tenschert kämpfte tapfer, hatte aber dem Raumvorteil seines Gegners nichts entgegenzusetzen und gab die Partie auf.
Eine deutliche 2:6 Niederlage. Die Saison wird sehr schwer werden. Es bleibt die Hoffnung, in voller Besetzung etwas an Stärke zu gewinnen.

Ergebnisportal

Titel

Knappe Niederlage zum Auftakt

SKSC 2 - SV Springer Recklinghausen-Süd:  3,5:4,5

Ein Bericht von Malte Hessel:

Der Saisonauftakt der Zweiten zuhause gegen Recklinghausen-Süd war sehr hart umkämpft, und verlief für uns unglücklich.
Zwei Niederlagen von Wolfgang Kock und Thomas Schriewer standen zunächst zwei Siege von Malte Hessel und Dieter Evertz gegenüber, was zusammen mit dem einzigen Remis des Tages durch Frank Zwielich einen Zwischenstand von 2.5:2.5 bedeutete.
An den drei verbliebenen, oberen Brettern sah es kritisch aus.
Edgar Ribbeheger gewann ein spannendes Endspiel mit T+B gegen L+2B, aber Wolfgang Förster, der im Kampf um Initiative Bauern verloren hatte, musste sich dem materiellen Druck beugen, und Ansgar Haberhausen verlor ein knappes Leichtfigurenendspiel zum Endstand von 3,5 zu 4,5.

Ergebnisportal