Titel

Am 11.12. - Einladung zum exklusiven Weihnachtsturnier

Der SKSC lädt seine Mitglieder zu einer besonderen Weihnachtsfeier ein

An alle Mitglieder:
Wir kommen zusammen am Sonntag 11. Dezember, 10:30 Uhr zur

Exklusiven Weihnachtsfeier

Gespielt werden 7 Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit.

11:15 Uhr 1. Runde / 11:50 Uhr 2.Runde / 12:30 Uhr 3.Runde
Nach der 3.Runde wollen wir Essen genießen, was uns vom Haus geboten wird.

13:45 Uhr 4.Runde / 14:25 Uhr 5.Runde / 15:00 Uhr 6.Runde / 15:35 Uhr Schlussrunde.
Anschließend erfolgt die Siegerehrung

Die Weihnachtsfeier soll dann bei Kaffee und Kuchen und dem ein oder anderen Getränk gemütlich seine Ausklang finden.

Alle Getränke, Speisen, Kaffee und Kuchen werden kostenlos angeboten.
Selbstverständlich erhalten die Teilnehmer des Turniers auch einen Preis.

Wichtig!
Für die Vorbereitung ist es erforderlich, sich frühzeitig anzumelden.
Anmeldung nehmen die Mannschaftsführer, der Organisator oder (via Email) der Webmaster entgegen.

Werner Scheibe

Titel

24. Offene Herner Stadtmeisterschaft 2023

 Nach 2-jähriger (Corona-)Pause wird die Turnierserie fortgesetzt

Spielort: Falkschule, Castroper Str.184, 44627 Herne-Sodingen

Termine: Jeweils montags mit Spielbeginn um 19.00 Uhr :

30.01.2023, 06.02.2023, 13.02.2023, 27.02.2023, 06.03.2023, 13.03.2023, 20.03.2023.
Rosenmontag, 20. Februar 2023, ist spielfrei.

Anmeldung : webmaster@sk-herne-sodingen.de oder am Turniertag.

! Meldeschluss (auch für vorangemeldete Spieler) : 30.01.2023 um 18.45 Uhr !

Um Voranmeldung wird freundlichst gebeten.

Startgeld: 0 EUR.

Reuegeld: 10 EUR (wird bei korrektem Turnierverhalten am Ende des Turniers zurück gezahlt).

DWZ: Das Turnier wird DWZ-gewertet (keine ELO-Auswertung)

Austragungsmodus:

Preise:

Getränke und Essen können im Vereinsheim günstig erworben werden.

Selbst mitgebrachte Speisen und Getränke sind nicht erlaubt!

Turnierleitung: Kai Müller-Kreth. Tel: 0178-4804996.

Ausschreibung als PDF

Titel

Kantersieg für die Dritte

SKSC III - Waltrop IV:  6:0

Frank Kowalczyk berichtet:

Am 27.11. empfingen wir die 4. Mannschaft des SV Waltrop.
Bis auf Kai Müller-Kreth traten wir in Bestbesetzung an und hatten mit Werner Scheibe eine adäquate Ergänzung.
Werner steuerte nach einer knappen Stunde den ersten Punkt bei. Seine junge Gegnerin verlor schnell eine Figur und konnte die Partie nicht halten.
Nach weiteren 40 Minuten erhöhte ich auf 2:0. Mein Gegner vernachlässigte die Entwicklung, bekam einen Doppelbauern auf f7 und f6, was seine Königsstellung ruinierte.
Er verlor des weiteren einen Bauern und konnte die beengte Stellung nicht verteidigen.
Henning Ptasznik gewann eine Qualität, die er sicher verwertete 3:0.
Auch Eckhard Behnicke spielte eine solide Partie und erhöhte auf 4:0, damit war der Kampf gewonnen.
Ingo Panofens Stellung war zu dieser Zeit sehr gut und nach Figurengewinn erhöhte er auf 5:0.
Michael Schäfer
bereitete uns lange Zeit Sorgen. Doch sein Gegner konnte seine Vorteile nicht verwerten.
Nach einem Fehler des Gegners gewann Michael dann eine Figur und schließlich auch die Partie zum Endstand von 6:0.

Zum Ergebnisportal

Erfreulich:  Alle 8 Mitglieder der 3. Mannschaft haben sich zu unserem Weihnachtsturnier am 11. Dezember angemeldet.

Titel

Ergebnis des November-MET

Ergebnis des MET November 2022

Am 25.11.2022 wurde die zweite Runde der MET-Serie 2022/23 ausgespielt.
Sieger wurde Ingo Hille vor Ferhat Cobanoglu und Werner Scheibe.
Das Turnier wurde doppelrundig ausgetragen.

 

Turnierseite
Ergebnisse des November MET

Titel

Kleiner Nachtrag zum 48. Internationalen 10-Städteturnier in Hemer

Von Kai Müller-Kreth

Am 3./4. September 2022 fand ja das beliebte Internationale 10-Städteturnier statt.

Ausrichter war diesmal Hemer.

Die Anreise war zwar kurz, der Erfolg aber leider nur mittelgroß, die Freude am Turnier aber trotzdem groß.

Herne belegte Platz 6.

Unsere Mannschaft hatte folgende Aufstellung: 1. Martin Böhnke, 2. Frank Müller, 3. Edgar Ribbeheger, 4. Benjamin Reinholz, 5. Ansgar Haberhausen, 6. Thomas Lucke, 7. Kai Müller-Kreth, 8. Michael Schäfer.

Im nächsten Jahr wird das Turnier in Differdange / Luxemburg stattfinden.

Viele Informationen und Fotos findet Ihr auf der Seite:

https://www.svhemer1932.de/turniere/10-städte-turnier/2022/

Die Herner Mannschaft

Die Herner Mannschaft:
Vorne von links nach rechts: Frank Müller, Michael Schäfer, Thomas Lucke, Benjamin Reinholz.
Hinten von links nach rechts: Ansgar Haberhausen, Edgar Ribbeheger, Martin Böhnke, Kai Müller-Kreth, Roman Jaruschowitz

Kreuztabelle

Abschlusstabelle

Titel

Kommenden Freitag: MET November

Auf zur zweiten Runde

Am kommenden Freitag (25.11.2022) wird die zweite Runde der MET Turnierserie ausgetragen.
Das MET beginnt um 19:45 Uhr.

Modus: 5 Min / Spieler

Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme! Gäste sind herzlich willkommen!

Titel

2. Mannschaft rettet ein 4:4 gegen SV Kamen II

Von Ansgar Haberhausen

In der 4. Runde der Verbandsklasse hatte die 2. Mannschaft die 2. Mannschaft des SV Kamen zu Gast. Nach den Erfolgen in den vorherigen Runden wollten wir an unsere Serie anknüpfen. Da wir eine gute Mannschaft aufstellen konnten, waren wir zu Beginn des Kampfes optimistisch. Wir mussten aber im Verlaufe des Kampfes feststellen, dass in der Liga offenbar fast jeder jeden schlagen kann und jeder Mannschaftspunkt hart erkämpft werden muss.

Die ersten Ergebnisse waren zunächst vielversprechend. Thomas S. konnte in seiner Partie in einer vom Gegner vorbereiteten Variante in der entscheidenden Situation die Variante weiter berechnen und in einem sehenswerten Königsangriff mit Turmopfer den Sieg einfahren. Benni profitierte davon, dass sein Gegner eine Abwicklung falsch berechnete und damit eine erfolgversprechende Stellung vergab, so dass wir mit 2:0 in Führung gingen. Dieter konnte dann eine wenig vielversprechende Stellung Remis halten, während Alexander nach langem Kampf in schwieriger Stellung die Remis-Abwicklung nicht fand und die Partie aufgeben musste. Nach 2 weiteren Remis durch Frank und Thomas L. stand es nach der Zeitkontrolle 3,5:2,5. Ferhat hatte nach langer druckvoller Spielanlage den entscheidenden Durchbruch nicht gefunden, so dass sein Gegner immer mehr ins Spiel kam und letztlich den vollen Punkt einfahren konnte. Zum Schluss lief dann nur noch meine Partie, bei der ich zunächst Raumvorteil hatte, diesen aber nicht nutzen konnte und in der Folge in Stellungsnachteil gekommen bin. Nachdem ich mich aus der Problemsituation befreit hatte, schien es so, als könnte ich die Partie sogar gewinnen. Die Analyse ergab allerdings bei genauem Spiel eine Bewertung von 0,0. Zum Schluss blieb  noch das Endspiel mit lediglich einem Turm gegen einen Springer, das mein Gegner aber erfolgreich verteidigen konnte, so dass am Ende ein 4:4 als Ergebnis feststand. Angesichts der Vielzahl von vergebenen Chancen auf beiden Seiten haben wir mit den gezeigten Leistungen den Mannschaftssieg auch nicht verdient und müssen zugestehen, dass wir letztlich mit dem 4:4 noch gut bedient sind.

Im neuen Jahr geht es dann zunächst mit der Nachholpartie aus der 2. Runde weiter. Dann müssen wir unsere volle Leistung abrufen, wenn wir nicht gegenüber den anderen Mannschaften an der Tabellenspitze in zu großen Abstand kommen wollen.

Titel

Rückschlag für die Erste

Die Erste verliert 2,5:5,5 gegen die SF Brackel 2

Nach dem Erfolg gegen die Langenfelder Schachfreunde wollten wir beim Heimspiel gegen die Zweitvertretung der Schachfreunde aus Brackel weitere Punkte für den Klassenerhalt sammeln.
Aber daraus wurde nichts. Es gab eine klare 2,5:5,5 Niederlage.
Die Niederlage geht auch so in Ordnung - viel lief bei uns an diesem Sonntag nicht zusammen.
Nur Dimitrij Rohovoy und Georg Waldschmidt konnten volle Punkte erzielen, Jörg Becker steuerte einen halben Punkt dazu.
Nur dank des besseren Brettpunktekontos können wir auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern.
Der nächste Mannschaftskampf ist nämlich erst am 12.02.2023.
Dann müssen wir zur Elberfelder SG.
Zum Ergebnisportal

Titel

Ergebnis des MET Oktober

Ergebnis des ersten MET 2022/23

Die Turnierserie "Monatsendeturnier - MET" begann am letzten Freitag, 28.10.
7 Spieler fanden sich ein. Das Turnier wurde doppelrundig gespielt.
Nach den 12 Runden gingen Ferhat Cobanoglu und Georg Waldschmidt gemeinsam als Sieger durchs Ziel.
Dritter wurde Ingo Hille.

Turnierseite
Ergebnisse des Oktober MET

Titel

Monatsendeturnier Oktober am Freitag, 28.10.2022

Die Turnierserie startet wieder

Am kommenden Freitag (28.10.2022) findet das erste MET dieses Jahres statt.
Das MET beginnt um 19:45 Uhr.

Modus: 5 Min / Spieler

Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme! Gäste sind herzlich willkommen!

Titel

Erste Mannschaft gewinnt gegen Langenfeld

Von Martin Böhnke

Das war stark! In der dritten Runde der NRW-Liga gelang der ersten Mannschaft der erhoffte Befreiungsschlag gegen die Langenfelder SF, die zwar ersatzgeschwächt aber durchaus konkurrenzfähig antraten. Erspielt wurde ein deutlicher und nie gefährdete 5,5:2,5 Sieg, womit wir unser Punktekonto ausgeglichen und uns in die Tabellenmitte geschoben haben. Sollten wir es schaffen, dieses Level beizubehalten, ist der Klassenerhalt eine realistische Perspektive.

Wie bereits im letzten Kampf zeichnete sich Jörg Becker für die schnelle Führung verantwortlich. In der Tarrasch-Verteidigung des Damengambits erlangte Jörg mit Schwarz gutes Spiel am Damenflügel. Der Attacke mit Tc8 auf den Sc3 begegnete Weiß mit dem obligatorischen Tc1, übersah dabei aber, dass sich nach La3 der angegriffene Turm nicht mehr retten konnte. Konsterniert durch den frühen Qualitätsverlust ersparte sich Weiß weiteren Widerstand und gab auf. 1,0:0,0.

Frank Müller landete als Anziehender in einem offenen Sizilianer mit fianchettiertem Königsläufer. Schwarz konnte ausgleichen und verband dies mit einem Remisangebot. Weil das Unentschieden unseren Vorsprung sicherte und Frank keinen Grund für eine Ablehnung sah, stand es 1,5:0,5.

Anschließend baute Ingo Hille die Führung aus. In einem Hippopotamus (Doppelfianchetto) bekam er als Nachziehender gutes Spiel gegen das gegnerische Zentrum. Eine Abtauschkombination des Weißen erwies sich dann als fehlerhaft und hätte mit einem eingeschlossenen unrettbaren Springer geendet. Doch der Anziehende strich auch hier zuvor die Segel. 2,5:0,5.

Unser Pechvogel des Tages hieß Edgar Ribbeheger. Er traf an Brett 8 mit Schwarz auf einen Gegner, der gemäß Spielstärke an Brett 2 hätte Platz nehmen können. So kam es, dass Edi in der Capablanca-Variante des orthodoxen Damengambits den vorgeschobenen Bauern auf e5 verlor, was letztlich in ein Bauernendspiel mit Minusbauer überging, welches nicht zu halten war. 2,5:1,5.

Ein schöner Sieg gelang Georg Waldschmidt. In einer Schottischen Partie erhielt er als Kompensation für seine zerstörte Königsstellung Läuferpaar und Bauernzentrum. Den positionellen Vorteil konnte Georg systematisch ausbauen, indem er die offene e-Linie unter Kontrolle brachte und schließlich mit den Türmen ins gegnerische Lager eindrang. Er gewann einen Bauern, trieb den weißen König vor sich her und bevor noch weiteres Material verloren ging, streckte Weiß die Waffen. 3,5:1,5.

Den Deckel auf das Match machte Wolfgang Förster. Gegen eine Aljechin-Verteidigung spielend bot sich ihm die Möglichkeit, drei Leichtfiguren plus Bauer für seine Dame einzustreichen, was bekanntlich eine mehr als ausreichende Kompensation darstellt. Wolfgang griff zu und nahm nach der Bildung eines Freibauern auf der c-Linie die schwarze Majestät ins Visier, die sich bald den Drohungen nicht mehr entziehen konnte. 4,5:1,5.

Jetzt waren noch zwei Partien in Gang, mit denen sich lediglich das Endresultat schönen ließ. Ich musste mich diesmal mit Weiß mit der Slawische Verteidigung auseinandersetzen. Kaum lag die lange Theorievariante hinter uns, zeigte sich, dass mein Gegner mit den strategischen Plänen sichtlich besser vertraut war als ich. Die Felderschwächen am Königsflügel wurden geschickt ausgenutzt, um meine Figuren in die Verteidigung zu drängen. Doch auf fast wundersame Weise gelang es mir, die Stellung zusammen zu halten und in ein ausgeglichenes Endspiel zu überführen, nebst baldigem Remis durch Stellungswiederholung. 5,0:2,0.

Zuletzt bemühte sich Pascal Werrn, den materiellen Vorteil von Springer gegen zwei Bauern zu verwerten. Entstanden war dieses Ungleichgewicht in einer Leningrader-Variante der Holländischen Verteidigung, in der Pascal einen vorgerückten Freibauern bilden konnte. Um ihn zu stoppen, griff Schwarz schließlich zum Figurenopfer. Am Ende war Pascal der volle Punkt doch nicht vergönnt und man einigte sich auf ein Unentschieden. Endstand 5,5:2,5.

Am 06.11. empfangen wir mit dem SF Brackel II einen Tabellennachbarn. Gegen das junge Team werden wir erneut eine Topleistung abrufen müssen, wenn etwas Zählbares bei dem Match herauskommen soll.

Die Ergebnisse der 3. Runde:

portal64.de - NRW » 2022/2023 » NRW-Liga, Gr. 2 › Runde 3 (svw.info)

Titel

2. Mannschaft gewinnt 6,5:1,5 gegen Weiße Dame Borbeck II

In der 3. Runde waren wir Gast bei den Schachfreunden vom Schachverein Weiße Dame Borbeck. Nach dem Sieg in der 1. Runde wollten wir den Schwung auch in die folgende Partie mitnehmen. Normalerweise zeigt sich bereits spätestens mit der 3. Runde, wohin die Reise in der laufenden Saison gehen kann. Die Tabelle ist aber noch verzehrt, weil unsere Partie der 2. Runde aus terminlichen Gründen in das neue Jahr verlegt worden ist.

Da wir eine starke Mannschaft aufbieten konnten und keine Ersatzgestellungen benötigten, rechneten wir uns gute Chancen aus, auch die 3. Runde erfolgreich zu bestehen.

Nach einem frühen Remis von Frank gegen seinen „Angstgegner“ aus gemeinsamen früheren Jahren brachte uns Michael mit einer solide geführten Partie in Führung. In der Folgezeit konnten dann auch Thomas und ich unsere erarbeiteten Materialvorteile verwerten, so dass sich eine beruhigende Führung ergab. Den Mannschaftssieg perfekt machte dann Benni mit einer souverän geführten Angriffspartie gegen den noch nicht rochierten gegnerischen König. Die übrigen Partien sahen uns tendenziell zumindest vorübergehend im Nachteil. In der Folgezeit und im Gefühl des bereits erreichten Mannschaftssieg gelang es Thomas und Reiner, ihre Partien ausgeglichen zu gestalten, so dass sich jeweils ein Remis ergab. Zum Schluss glückte Dieter dann noch ein Sieg, da er sich durch eine geschickte Kombination entscheidende Vorteile sichern konnte.

Im Ergebnis steht letztlich ein Sieg, der bei objektiver Betrachtung und gemessen an den Stellungen etwas zu hoch ausgefallen ist, letztlich war der Erfolg aber zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Wenn wir so weiter machen, sind wir gemeinsam mit 2-3 anderen Mannschaften in der Verbandsklasse zu den Aufstiegskandidaten zu zählen. Am nächsten Spieltag (06.11.2022) geht es weiter, diesmal dann in eigenen Räumlichkeiten.

Titel

Wolfgang Förster ist Vereinsblitzmeister 2022

8 Teilnehmer bei der diesjährgen Vereinsblitzmeisterschaft

Leider fanden sich nur 8 Teilnehmer zur diesjährigen Vereinsblitzmeisterschaft ein.
Aber das kleine Feld war qualitativ sehr gut besetzt.
Es wurde doppelrundig gespielt.

Verdient setzte sich unser Blitzspezialist Wolfgang Förster durch.
Wolfgang übernahm früh die Führung und gab diese nicht wieder ab.
10,5 Punkt standen zum Schluss auf seinem Konto - Gratulation an Wolfgang!
Der zweite Platz ging an unseren wohl "most underrated" Spieler Ferhat Cobanoglu - seine Spielstärke liegt deutlich über seiner DWZ (1859) - wie auch der Berichterstatter leidvoll erfahren musste…
Der dritte Platz ging dann an Georg Waldschmidt. Nach einer verkorksten Hinrunde konnte er aber nicht mehr in die Titelvergabe eingreifen.

Endstand - Vereinsblitzmeisterschaft 2022
Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 7 8 Punkte
1. Wolfgang Förster ** 1 2 1 1 2 2 10½
2. Ferhat Cobanoglu ½ ** 2 ½ 2 1 2
3. Georg Waldschmidt 1 0 ** 1 1 2 2 2 9.0
4. Ansgar Haberhausen 0 1 ** 1 2 ½ 2
5. Ingo Hille 1 0 1 1 ** 1 1 2 7.0
6. Dr. Benjamin Reinholz 1 1 0 ½ 1 ** 1 2
7. Thomas Schriewer 0 ½ 0 1 1 ** 2 6.0
8. Michael Schäfer 0 0 0 0 0 0 0 ** 0.0
Titel

Bezirkseinzelmeisterschaft des Schachbezirks Herne-Vest

Ab 28.10.2022 findet die Bezirkseinzelmeisterschaft des Schachbezirks Herne-Vest statt. Das Turnier wird dieses Jahr vom Recklinghäuser SV im Bürgerhaus Süd, Theodor-Körner-Platz, Recklinghausen, ausgetragen. Es werden 7 Runden im Schweizer System gespielt.

Die Runden finden an den folgenden Terminen statt: 28.10.22, 11.11.22, 02.12.22, 20.01.23, 10.02.23, 03.03.23, 17.03.23

Rundenbeginn ist jeweils um 19:00 Uhr. Die Bedenkzeit beträgt je Spieler 90 Minuten für 40 Züge, Zusatzbedenkzeit 30 Minuten, in beiden Zeitphasen 30 Sekunden Zeitzuschlag pro Zug. Das Reuegeld in Höhe von 20,- Euro ist vor der ersten Runde zu zahlen. Meldeschluss ist
der 28.10.19, 18.45 Uhr.

Weitere Details können der Ausschreibung entnommen werden: Einzelmeisterschaft_2023.pdf

Titel

Vereinsblitzeinzelmeisterschaft 2022 am Freitag, 21.10.

Freitag, 21.10.2022 um 19:45 Uhr

Am kommenden Freitag, 21.10.2022 wird um 19.45 Uhr die Vereinsblitzeinzelmeisterschaft für 2022 ausgespielt.
Modus: Gespielt wird nach klassischer Art: 5 min / Spieler ohne Inkrement.
Je nach Teilnehmerzahl spielt jeder gegen jeden. Oder es werden Gruppen gebildet.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!